Experimentelle Landschaften


Experimentelle Landschaft

Aquarell auf Aquarell-Papier - Din A4 - ca. 1 Stunde


Produkttipps / Werbung:

Produkttipps / Werbung:

In letzter Zeit male ich ja viel mit Aquarell-Farben. Da das völlig anders ist als das Malen mit Acrylfarben, muss ich viel üben und auch viel lernen.

In mehreren Videos von "Mind of Watercolors" habe ich Anregungen gefunden für experimentelle Landschaften. Das musste ich unbedingt selbst ausprobieren.

Bei dieser Art von Bildern kleckst man die gewünschten Farben einfach munter auf das feuchte Papier. Dann wartet man ab, was die Farben von selber anstellen. Bei Bedarf kann man noch ein bisschen nachhelfen und dort nachklecksen, wo es zu langweilig aussieht.

Nachdem die Farben getrocknet sind, schaut man sich das alles an, und überlegt sich, was für eine Landschaft man daraus machen kann. Dann kann man gezielt Baumstämme reinmalen, Büsche und Bäume etwas nachschattieren usw.

Dabei entstehen ganz interessante Landschaften, finde ich. Oft ziemlich nebelig und verschwommen.

Das Ganze habe ich dann noch öfter gemalt, neugierig, was jeweils dabei rauskommt.

Experimentelle Landschaft
Experimentelle Landschaft

Später wollte ich auch ausprobieren, ob es auch gut aussieht, wenn man das Bild mit Line-Art unterstützt.

Experimentelle Landschaft
Experimentelle Landschaft

Ja, ich finde es gut mit schwarzen Strichen, obwohl ich dafür nur meinen billigen Skizzenblock verwendet habe, und kein hochwertiges Aquarellpapier.

Weil ich das Malen dieser experimentellen Landschaften so entspannend finde, habe ich noch so ein Bild gemalt und dabei ein ASMR-Video aufgenommen.

Experimentelle Landschaft
Experimentelle Landschaft

Hier geht es zu dem ASMR-Video mit Bild 4:

Bei Youtube anschauen

Weiter zu: Riesenbild mit Bergen (Bob Ross inspiriert)


Werbung:

Home - Up - Impressum - Datenschutz